Internationalisierung im E-Commerce - Whitepaper

Whitepaper – Internationalisierung im E-Commerce

Experten-Tipps für Strategie, Multichannel und Logistik – in Kooperation mit ihren Partnern brickfox Multichannel E-Commerce und Salesupply hat die pixi* Software GmbH einen neuen, 12-seitigen E-Commerce Internationalisierungs-Leitfaden herausgegeben. In dem Praxisratgeber bietet das E-Commerce Experten-Trio Online-Händlern einen Überblick über die wichtigsten Tipps zur strategischen Vorbereitung, den Verkauf über verschiedene Plattformen und die Gewährleistung fehlerfreier Logistikprozesse auf internationalem Parkett.

Internationalisierung bietet zahlreiche Chancen, wie die Erschließung neuer Kundengruppen, neuer Märkte und eine damit verbundene Verkaufssteigerung. Nachhaltige Wachstumsmöglichkeiten locken Online-Händler, sich mit den Potenzialen und Strategie-Alternativen der Internationalisierung zu beschäftigen. Doch meist schwindet die erste Euphorie aufgrund einer Vielzahl an Fragestellungen, die das Projekt “Internationalisierung“ mit sich führt. Darunter die Themen, welche Märkte relevant sind, wie trotz limitiertem Budget eine internationale Bekanntheit erreicht werden kann und welche Aspekte auf der Seite der Logistik beachtet werden sollten. Mit dem Fokus auf die Fragestellung „Worauf sollten Online-Händler bei einem Verkauf in andere Länder achten?“ bieten die Partnerunternehmen von pixi*, brickfox und Salesupply einen umfänglichen Leitfaden für die Themen Strategie, Multichannel und Logistik.

Um das Projekt der Internationalisierung im bestmöglichen Umfang und auf einer soliden Basis zu entfalten, bedarf es der richtigen Vorgehensweise und einer unterstützenden technischen Basis. „Bevor Online-Händler einen neuen Markt erschließen, sollten sie diesen gründlich anhand von Key Performance Indicators überprüfen“, so Henning Heesen, Geschäftsführer von Salesupply. „Denn nur eine ehrliche, objektive und nüchterne Betrachtung des Marktes kann zu sinnvollen Ergebnissen führen – auch wenn erkannt wird, dass eine Internationalisierung im geprüften Markt aktuell nicht profitabel ist.“

Neben der Betrachtung möglicher Marktbearbeitungsstrategien, steht auch eine ausgefeilte Absatzstrategie im Fokus einer erfolgreichen Internationalisierung. Der Verkauf – ob national oder international – muss über alle Vertriebskanäle hinweg übersichtlich und effizient bleiben. Eine Multichannel Software, die internationalen Herausforderungen gewachsen ist, bildet hierfür eine solide technische Basis „Wichtig ist eine nahtlose Verbindung von Warenwirtschaft, PIM-System und Middleware. Eine korrekte Produktdaten-Kommunikation und eine effiziente Produktdatenpflege entscheidet über Erfolg oder Misserfolg auf internationalen Onlineplattformen“, so Torsten Blümel, Geschäftsführer brickfox Software GmbH.

Um das Potenzial, das eine Internationalisierung in sich birgt, vollständig zu nutzen, bedarf es nicht nur einer guten Marktrecherche, hoher Conversions durch SEO-optimierte Online-Shops und ansprechender SEA-Kampagnen. „Erfolgsentscheidend, wie auch bei einem Verkauf im Heimatland, ist der Prozess, der hinter dem Shop liegt: Die Logistik. Denn kaum ein Kunde wird zu einem Stammkunden, wenn die Lieferung zu lange dauert, der Kundenservice ungenügend ist oder Probleme im Falle einer Retoure auftreten“, so Dirk Haschke, Vice President der pixi* Software GmbH.

KOSTENLOSES WHITEPAPER  –  INTERNATIONALISIERUNG IM E-COMMERCE